Die Zeichnung des Zebrafinken

1,0 Zebrafinken, Normalgezeichnete, Grundfarben

Alle Zeichnungsmerkmale variieren entsprechend der Grundfarbe von schwarz bis beige.

Der Schnabel wird von einem gleichstarken Schnabelstrich umrahmt. Dieser läuft etwas unterhalb

der Schnabelspitze aus. Unterhalb der Augen beginnend befinden sich die Tränenstriche. Diese

sollen gut ausgeprägt sein, ca. 10 mm und 1,5 mm breit, nach unten gerade auslaufend.

Zwischen Schnabel- und Tränenstrich liegt ein dreieckiges Feld, das je nach Grundfarbe weiß bis

creme ist.

An den Tränenstrich nach hinten anschließend, zeichnen sich, vom übrigen Gefieder klar

abgegrenzt, die Wangenflecke in Form eine Viertelkreissegmentes ab. Dessen Farbe variiert von

rostbraun bis weiß.

Die Brust ist gegen den Bauch durch ein etwa 5 mm starkes Brustband abgegrenzt. Das

Brustband sollte möglichst die ganze Brust überziehen und die Flankenzeichnung nach vorn

begrenzen.

Oberhalb des Brustbandes befindet sich die Zebrazeichnung. Sie dehnt sich, klar abgegrenzt und

ohne Unterbrechung, bis zum Unterschnabel aus.

Die Flankenzeichnung verläuft vom Brustband bis zum seitlich auslaufenden Bürzelgefieder. Sie ist

zum Bauch hin sauber abgegrenzt. Verläuft nach oben bis unter die Armschwingen und wird von

diesen z. T. verdeckt. Ihre Farbe variiert von kastanienbraun bis hellbeige und ist mit zahlreichen

runden weißen Tupfen/Punkten durchsetzt.

Das Bürzelgefieder wird z.T. durch die Flügelspitzen bedeckt. Es überdeckt die Schwanzwurzel

und bildet seitlich, jeweils in Tropfenform, das Ende der Flankenzeichnung. Die

Oberschwanzdecke ist quer gebändert. Je nach Grundfarbe abwechselnd schwarz-weiß bis beigecreme.


0,1 Zebrafinken, Normalgezeichnete, Grundfarben

Die normal gezeichneten Weibchen zeigen als Geschlechtsmerkmal nur den deutlichen Schnabel-

/Tränenstrich, den Bürzel und die Schwanzbänderung. Ihnen fehlen alle typischen

Männchenzeichnungen. Sollten diese auch nur andeutungsweise vorhanden sein, wird dieses mit

Abzug bis zur Disqualifikation bedacht. Die Bereiche der Wangenflecke und Flanken sind, der

Grundfarbe entsprechend, grau bis weiß.

Die Flanken sind gegen den Bauch deutlich abgegrenzt. Alle Hornteile sind oft etwas blasser als

beim Männchen.